Andenken an Jean-Christophe Victor

victor-1
Jean-Christophe Victor, Gründer des Forschungsinstituts LEPAC

Jean-Christophe Victor war ein französischer Politikwissenschaftler, Historiker, Fernsehmoderator der Sendung „La Sept/ Mit offenen Karten“ (ARTE) und arbeitete für das französische Außenministerium im Analyse- und Prognosezentrum. Darüber hinaus ist er der Gründer des Forschungsinstituts für politische Studien und kartographische Analysen (Lépac). Er starb im Alter von 69 Jahren am 28. Dezember 2016. Die Welt verlor mit ihm einen wichtigen Friedens- und Konfliktforscher!

 

images-duckduckgo-comSeine Sendung „Mit offenen Karten“ wurde 1990 aus der Taufe gehoben und entwickelte sich mit den Jahren zu einer Referenz. Mithilfe von Landkarten entschlüsselt sie die internationalen Beziehungen und analysiert die Probleme unserer Zeit. Dabei ging es Jean-Christophe Victor immer darum, Hintergründe aufzuzeigen und sich nicht auf theoretische Erklärungen des Weltgeschehens zu beschränken. Unermüdlich bereiste er die Erde, um dem Zuschauer und vor allem dem jungen Publikum schwierige Sachverhalte allgemeinverständlich vermitteln zu können (Claude Savin, 29. Dez. 2016).

fran-intervention-afrika„Mit offenen Karten“ ist im Grunde genommen also ein geopolitisches Magazin des TV-Senders ARTE. Anhand von Landkarten werden politische, wirtschaftliche, soziale und ökonomische Zusammenhänge erklärt, die Ursache von internationalen Konflikten sein können. Ethisch sensible Fragen und Themen von Wichtigkeit wurden in seiner Sendung auf eine leicht erklärliche und mit Karten sogar auf eine anschauliche Art und Weise präsentiert.

syriaEr analysiert die Ursprünge des Syrienkrieges, die Verlagerung des Wohlstandes, die Flüchtlingsbewegungen, zeigte die Folgen der Fischerei und erwähnte kontrovers diskutierte Themen wie u.a. „Peak-Oil“.

Die Bundeszentrale für politische Bildung, als auch das Varna Friedensforschungsinstitut (VIPR) veröffentlichten seine Sendungen, wobei letzteres sogar seine Beiträge auf bulgarisch übersetzen lies. Die Sendung von Jean-Christophe Victor gilt also als eine Referenz und Quelle für wissenschaftliche Arbeiten. oel

Die akademische Welt hat einen großen Denker und einen charismatischen Friedensforscher verloren. Seine hinterlassen Werke jedoch haben ihn verewigt und werden uns immer an ihn erinnern.

Hier gehts zum Varna Friedensforschungsinstitut und zu den Videos und Beiträgen von Jean-Christopher Victor. logo-face

 

Veröffentlicht von Josef Muehlbauer am 18. 1. 2017 im Gedenken an Jean-Christophe Victor (1947 – 2016)

 

 
Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License.

Advertisements